Amerikanische Krebse in der Orke

In diesem Sommer wurden die amerikanischen Krebse auch im Orke Fluss gesichtet, Dies wird auch Signalkrebs genannt (Pacifastacus leniusculus).
Es ist ein großer Krebs bis einer Gesamtlänge von 18 cm. Der Körper ist glatt, und ohne Dornen und Höcker und hat eine zweiteilige Augenleiste.
Die Farbe ist zwischen hell und dunkelbraun. Die Schere ist stark, mit den oben- und Unterseite glatt, rot an der Unterseite und mit markantem weißen oder türkisfarbenen Fleck auf dem Scherengelenk. Der Lebensraum sind Teiche und baggerseen, Gräben, sowie kleine und mittlere Bäche.

die Erfassung dieser Krebse mit seinem großen Klauen ist nicht ohne Gefahr!

In den Jahren 70 wurde der Signalkrebs als Ersatz für dezimierter Krebse in Europa eingeführt.
Ohne wirtschaftliche Nutzung der Krebse, begonnen diese pestresistente und aggressive Tiere, durch massive Ausbreitung in früheren einheimischen Krebs Lebensräume zu besiedeln und gefährdeten die verbleibenden Krebse Bevölkerung. Der Signalkrebs ist eine gefährlicher Krebspestüberträger für die heimischen Flusskrebse.

Durch Forschung wurde gefunden, dass das Aussterben einheimischer Arten durch die massive Regulierung von Wasserläufen und der Einleitung von Abwässern in ihrem Lebensraum verursacht wurde, für welche Krebse sehr empfindlich sind.